Senioren

President's Letter


*** GEDANKEN ZUM JAHRESWECHSEL INS JAHR 2018 *** „Die Lebenszeit zeitlebens nutzen“

 

Meine Gedanken zum Jahreswechsel richte ich auf unsere geschenkte und beschränkte Lebenszeit für unseren kurzen Besuch auf der Erde aus.

Die Lebenszeit ist in diesem Sinne mit der Ewigkeit zu verstehen und entsprechend zu messen!

Unsere Lebenszeit ist eine Unbekannte und für jeden von uns verschieden bestimmt. Es wäre deshalb vernünftig, diese Lebenszeit zum wirklichen Leben zeitlebens zu nutzen.

Die Wirklichkeit im Leben lässt dies jedoch oft als unlogisch und unmöglich erscheinen.

Haben Sie sich schon die Frage gestellt, ob ihr in jedem Lebensabschnitt, von der Jugend bis ins heutige Lebensalter, eurem Leben die richtigen Werte zugemessen und damit die Lebenszeit richtig gestaltet habt?

Das Leben gibt uns immer wieder Zeiten und Chancen, die wir nutzen sollten. Chancen nutzen bedeutet das Oeffnen von neuen Wegen in unserer Lebenszeit.

Leider lassen wir unser Leben aber zu oft von der Uhrzeit leiten. Gemessen in Lebenstagen und Lebensstunden und dies für die Arbeit, die Freizeit und die Muse.

Zu oft bestimmt die Uhrzeit unser Leben und lässt uns Sklaven von Terminen und Arbeit werden, während unsere wertvolle, kurze Lebenszeit abläuft.

Die Zeit ist jedoch nicht speicherbar und kann selbst mit Geld nicht zurück gekauft werden.

Die Uhrzeit wirkt wie eine Feile und verringert unsere Lebenszeit, ohne dass wir es merken oder wahr haben wollen.

Akzeptieren wir doch, dass unsere Lebenszeit für den kurzen Besuch auf Erden ein Geschenk bedeutet, mit welchem wir zeitlebens ausgeglichen, sinnvoll und vernünftig umgehen sollten!

Diese Denkpause zum Start ins Jahr 2018 lohnt sich!

 

Camille Kuntz, Präsident der Senioren-Sektion GC Limpachtal