• Poa annua Blüte - einjähriges Rispengras


    Liebe Golfer und Golferinnen,

    Von weitem schimmert es leicht silbrig… Wer genau hinschaut erkennt den Grund. Der Rasen blüht.

    Genauer gesagt, es ist die Sorte Poa annua, die einjährige Wiesenrispe. Sie ist die weltweit am häufigsten natürlich vorkommenden Grassorten. Durch besonderen Wachstumseigenschaften ein extrem schwer zu bekämpfendes "Ungras".

    Die Pflanze blüht ganzjährig. Hauptblüte in unseren Breiten ist der Zeitraum Mai / Juni.

    Besonders störend auf Grüns. Die Blütenstände, führen zu Unebenheiten auf kurz gemähten Oberflächen.

    Mehr als 50% der Grünsoberfläche können aus Poa annua bestehen.

    Poa annua ist extrem kurzschnittverträglich, der Blüte ist damit nicht beizukommen!

    Morgens, nach dem mähen, ist die Puttoberfläche eben. Das aggressive Wachstum der Rasenblüte macht sich jedoch schon in wenigen Stunden bemerkbar. Am späten Nachmittag sind die meisten Blüten bereits nachgewachsen. Die Reproduktionsfähigkeit dieser Pflanze ist ausserordentlich!

    Der Umgang mit diesem Phänomen ist äusserst herausfordernd. Chemische Mittel zur nachhaltigen Entfernung der Gräser aus dem Rasen scheiden aus.

    Was tun wir, um nachteilige Effekte zu minimieren:

    - regelmässiges leichtes vertikal schneiden (groomen)
    - benutzung besonderer Bürstenrollen an den Grünsmähern
    - regelmässiges leichtes Besanden der Grüns (Top Dressing)
    - hochbürsten der Blüten vor dem mähen
    - regelmässiges Bügeln der Grüns
    - Einsatz von Wachstumshormonen um Blütenbildung einzudämmen
    - bewusst wenig bewässern der Grüns
    - bewusst wenig Eintrag von Düngern

    Ein leicht bräunlicher Schimmer unserer Grüns, in dieser Zeit, ist übrigens Resultat verblühter Stände, und zeigt den Erfolg unserer Massnahmen an…

    Ihr Head Greenkeeper

    Gabriel Diederich