• Vom Puck zum Golfball


    Marcel Enkerli Geschäftsführer Golf Limpachtal


    Seit Januar ist Marcel Enkerli Geschäftsführer von Golf Limpachtal. Der verheiratete 58-Jährige war vorher im Eishockey-Bereich als Geschäftsführer in -Olten, als Team-Manager bei Fribourg-Gottéron, bei der A-Nationalmannschaft und am Spengler-Cup beim Team Canada tätig. Zuletzt betrieb er seine eigene Firma. Seit langem hat er sich auch dem Golfsport verschrieben - aktuell liegt sein Handicap bei 4.8.

    Herr Enkerli, symbolisch ausgedrückt haben Sie den Eishockeystock gegen den Golfschläger getauscht. Wie unterscheidet sich Ihr Arbeitsalltag?

    Auf dem Golfplatz habe ich mit mehr und unterschiedlicheren Leuten zu tun, zudem ist der Umgangston im Eishockey rauer. Die Führungsprinzipien sind jedoch gleich: Damit ein Team funktioniert, muss jedes Mitglied wissen, für welche Dinge es zuständig ist und für welche nicht - daran arbeite ich auch bei Golf Limpachtal. Kundenfreundlichkeit ist bei uns oberste Maxime, dafür brauchen wir einen gepflegten Platz und freundliche Mitarbeitende.

    Was hat Sie dazu bewegt, die grosse Hockey-Bühne zu verlassen, um im beschaulichen Limpachtal zu arbeiten?

    Meine Mandate bei der Nationalmannschaft sowie beim HC Fribourg-Gottéron sind ausgelaufen und ich wollte nicht bis zur Rente beim Eishockey bleiben. Zudem habe ich während sechs Jahren beim Golfclub Wallenried gearbeitet. So entschied ich mich, noch das Golfbetriebsmanager-Studium zu absolvieren. Schliesslich habe ich mich bei Golf Limpachtal be-worben.

    Welche Rolle hat dabei der Eigentümerwechsel -gespielt?

    Die Übernahme durch die Migros hatte keinen Einfluss. Aber es ist schön, die Rückendeckung auch für grössere Investitionen zu haben. Zudem können wir Synergien mit dem Golfpark Moossee nutzen, z. B. im IT-Bereich. Ansonsten bleibt Limpachtal aber Limpachtal.

    Werden Migros-Golfer die Mitglieder des Golfclubs Limpachtal von den Greens verdrängen?

    Auch Golferinnen und Golfer sind Gewohnheitstiere. Sie werden weiterhin auf den ihnen bekannten Golfplätzen spielen. Warten wir einmal ab. Wir werden die Entwicklung sicher beobachten und gegebenenfalls mit Massnahmen reagieren, um den Charakter von Limpachtal zu bewahren.